schneeflockenglitzer

so schön

schweben sie leise

vom Himmel in meine Welt

an mein Fenster

und ich lausche und betrachte und freue mich

 

und dann verändert sich alles

denn der Schmerz kehrt zurück

und krallt sich in deinen Kopf deinen Körper

Angst fließt durch deine Venen

und es zieht dich in alte Bilder

 

neuer Tag

doch alte Schmerzen halten dich gefangen

neu entbrennt dein Hals so oft schon

nimmt es dir die Luft zum Atmen

ringst und kämpfst du gegen Todesängste

suchst verzweifelt Hilfe

die noch nie zur Seite war

denn Ärzten traust du lang schon nicht mehr

seit sie ihre Hilfe dir aufdrangen auf und ein

und auseinander längst gefallen

dir nicht mehr der Körper

hasserfüllt starrst du ihn an

doch immernoch und immerwieder

macht er dir den Strich

durch alle Pläne

und am Ende bist und bleibst du

falsch... so falsch...

 

keine Zeit zu träumen

keine Zeit zu fühlen

 

funktioniere und komm klar allein mit allen

wie schon immer ist es bleibt es

wird es weitergehn und weitergehn...

bleib bloß nicht stehn

denn dann erfrierst du vielleicht

an einer Schneeflocke......

 

20.2.09 23:48

Letzte Einträge: HEUTE

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen